HomeCityguidePopkulturLifestyleShopNEWS

 

Reuters David Hasselhoff

 

David Hasselhoff: "The  Hoff"  feiert  60.  Geburtstag

Wenig ist von den 80ern geblieben. Die wallenden Frisuren sind verschwunden, der aufgekratzte Pop, die offenen Hemden mit darunter sichtbarem Brustpullover erst recht. Nur David Hasselhoff hält sich. Am 17. Juli wird der frühere Held so mancher Kindheit 60. Wir gratulieren.

Er war der Mann, den das sprechende Auto KITT in "Knight Rider" zu diversen Heldentaten (und Frauen mit RiesendauerwelleEr war der Mann, den das sprechende Auto KITT in "Knight Rider" zu diversen Heldentaten (und Frauen mit Riesendauerwellen) fuhr. Unter seinen wachsamen Augen wurde der Strand von Malibu in "Baywatch" (welche Mahlströme machten das Urlaubsparadies eigentlich so gefährlich) etwas sicherer. Sein Gesang begleitete den Fall der Berliner Mauer.

Eine Ikone der 80er

Wer in den 80ern groß wurde, hatte David Hasselhoff als Begleiter. Die 80er waren eine merkwürdige Zeit, und manche tun so, als seien sie nie geschehen (ähnlich wie die Disco-Ära). Nur sie konnten wohl einen Star wie Hasselhoff hervorbringen, der sich auch noch zwanzig Jahre später ganz gut hält, obwohl seit "Knight Rider", "Baywatch" und "Looking for Freedom" nicht mehr viel kam.

Mit dem schwarzen Auto zum Ruhm

David Hasselhoff kam am 17. Juli 1952 in Baltimore zur Welt. Seiner deutschen Großmutter Meta Hasselhoff hat er seinen eigenartigen Nachnamen zu verdanken. Allerdings stammt sie nicht aus dem Ort Hasselhoff bei Kassel, wie der Enkel lange dachte sondern aus Völkersen bei Bremen. Seinen Spitznamen "The Hoff" bekam er schon in der Schule. Den Amerikanern wurde "The Hoff" zunächst als Fernseh-Arzt Dr. William "Snapper" Foster in "Schatten der Leidenschaft" (""The Young and the Restless") bekannt, einer Kult-Serie, die seit 40 Jahren ununterbrochen läuft. 2010 kehrte er für sechs Folgen zu der Serie zurück, für die er immerhin sieben Jahre vor der Kamera stand.

Ein glänzend schwarzes Auto fuhr ihn dann zu Weltruhm: Von 1982 bis 1986 übernahm David Hasselhoff die Hauptrolle des Michael Knight in "Knigh Rider". Der High-Tech-Wagen war eine Zeit lang Traum eines jeden Jungen, denn er konnte richtig schnell fahren, über Hindernisse springen und sogar reden. Und nicht zu vergessen: Vorne an der Kühlerhaube hatte er einen rot leuchtendes Sensorband, das von links nach rechts und wieder zurück aufleuchtete.

Deutsche Autotuner verkaufen auch nach wie vor Leuchtleisten, die zumindest äußerlich aus jedem Kadett ein "K.I.T.T"-Wunderauto machen. Wären wir bösartig, würden wir behaupten, wir hätten wohl jedem zugesehen, wie er in diesem Auto sitzt und mit ihm redet, doch so ganz kann das auch nicht stimmen, denn aller Versuche, "Knight Rider" ohne David Hasselhoff wiederzubeleben scheiterten. Das Auto, The Hoff und die 80er waren einfach die ideale Kombination.

Pamela Anderson und Carmen Elektra in Zeitlupe

"Baywatch - die Rettungsschwimmer von Malibu" trug seine Karriere von 1989 bis zum Jahr 2000. Weltweit sahen zeitweise eine Milliarde Menschen Pamela Anderson oder Carmen Electra zu, wenn sie in Zeitlupe und knappen roten Badeanzügen über den Strand zu den armen Schwimmverunfallten joggten. Wäre man da nicht auch gern Schwimmverunfallter gewesen? In über 140 Länder wurde die Sendung mit den dünnen Plots verkauft.

Das Lied zum Mauerfall

The Hoff ist aber auch ein besonderes, deutsches Phänomen. Schuld daran ist " Looking for Freedom". Er war nicht Hasselhoffs erster Song, er war nicht mal sein eigener Song, er kam einfach nur genau zur rechten Zeit. Die Single verkaufte sich in Deutschland zum Teil bis zu 70 000 Mal am Tag und hielt sich acht Wochen in den Charts. Zu Sylvester 1989 trat Hasselhoff mit dem Song vor der Berliner Mauer auf. Er hatte einfach genau Stimmung und Zeitgeist getroffen. Als Sänger hatte Hasselhoff außerhalb Deutschlands einen weit weniger strahlenden Erfolg. Der Deutschen Liebe zum "The Hoff" ist in den USA fast sprichwörtlich geworden. Es dürfte jedenfalls kein Wunder sein, dass Hasselhoff seine Comeback-Tournee 2011 in Deutschland startete.

Denn nach "Looking for Freedom" kam nicht mehr besonders viel. Immerhin hatte Hasselhoff genug Humor, sich in einigen Filmen selbst auf die Schippe zu nehmen. Doch richtig viele Zuschauer hatte nur ein Video, das seine Tochter von ihm 2007 machte: Hasselhoff am Boden, halbnackt und volltrunken, beim Versuch, einen Hamburger zu essen. "Jeder hat Probleme, meine sind nur ein bisschen besser dokumentiert", sagte er später. 2010 ließ er die ganze Familie für eine Reality-Show abfilmen. Glück hatte er auch da nicht. "The Hasselhoffs" wurden abgesetzt - schon nach zwei Folgen. Hasselhoff nimm auch das - nach außen hin - gelassen. Er hat sich wohl mit seinem leicht trashigen Image abgefunden und macht das Beste daraus. Na dann: Alles Gute zum Geburtstag!

(mh/dpa)

Mehr vom Geburtstagskind sehen Sie in unserer Bildergalerie von David Hasselhoff.

Weiterführender Link: Offizielle Website von David Hasselhoff
Hasselhoffs Twitterkanal
PASSENDES IM NETZ
 

Anzeige