HomeCityguidePopkulturLifestyleShop

 

Reuters Bruce Willis

 

Film: Dokumentarfilmerin  Annelie  Thorndike  gestorben

Berlin (dpa) - Eine der wichtigsten Dokumentarfilmerinnen der DDR, Annelie Thorndike, ist tot. Sie starb am zweiten Weihnachtsfeiertag im Alter von 87 Jahren nach kurzer Krankheit in einem Krankenhaus in Wolgast, wie der langjähriger Kollege und Freund Thorndikes, Ronald Trisch, der Nachrichtenagentur dpa in Berlin sagte.

Thorndike war zu DDR-Zeiten fast zwei Jahrzehnte Präsidentin der Internationalen Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche, wo sie eng mit Trisch zusammenarbeitete. Nach der Wende zog sie sich aus dem Filmgeschäft zurück und lebte in Bansin auf der Ostseeinsel Usedom.

PASSENDES IM NETZ
Leser-Kommentare (1)
susanne (05.10.12 - 13:40)
no good

sorry, aber der song ist einer der schlechtesten bond-songs überhaupt.

BEITRAG SCHREIBEN

Überschrift

Name


Ihr Kommentar 
AGB

Beitrag abschicken
 
Anzeige