HomeCityguidePopkulturLifestyleShop

 

Colourbox dpaImporter Dummy Buch

 

Neu im Buchhandel: Kinder  als  Mafia-Opfer  -  «In  der  Schusslinie»

Hamburg (dpa) - Sie sind «In der Schusslinie». Deshalb hat der der elfjährige Lucio zusammen mit der Mutter und der kleinen Schwester ein neues Leben begonnen. Mit neuem Namen, neuer Lebensgeschichte und weit weg von Sizilien, wo Lucios Vater von Mafiakillern ermordet wurde.

Auch von Santino erzählt die italienische Autorin Silvana Gandolfi in ihrem atemberaubenden Roman. Der Sechsjährige überlebt durch einen Zufall das Mafia-Attentat auf zwei Familienangehörige - als einziger Zeuge ist er fortan hochgefährdet. Ganz aus der Sicht der Heranwachsenden schildert Gandolfi, wie das organisierte Verbrechen Kinderseelen verletzt und Familien zerstört.

Irgendwann hat sich Lucio in der neuen Heimat ein wenig eingelebt. Doch die ganze Last der Verantwortung für die Familie liegt auf seinen schmalen Schultern. Schließlich ist er nun der einzige Mann in der Familie und die Mutter ist vor Kummer krank geworden und verlässt das Haus nicht mehr. Als Lucio und seine Schwester eines Tages von einem Ausflug nach Hause kommen und die Mutter nicht da ist, bekommt der Junge Panik. Sind die Killer ihnen auf die Spur gekommen und haben Mama entführt? «In der Schusslinie» ist ein großer Wurf - authentisch, erschreckend und berührend.

In der Schusslinie: Carlsen Verlag, Hamburg, 256 S., Euro 14,90, ISBN 978-3-551-58272-0. Ab 14 Jahren

PASSENDES IM NETZ
Leser-Kommentare
BEITRAG SCHREIBEN

Überschrift

Name


Ihr Kommentar 
AGB

Beitrag abschicken