HomeCityguidePopkulturLifestyleShop

 

dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH Howard Jacobson

 

Neu im Buchhandel: Geschichte  einer  Obsession:  «Liebesdienst»

München (dpa) - Der Bücherantiquar Felix sieht sich als Connaisseur in Liebesdingen. Ganz besonderen Genuss zieht er aus nagendem Liebesleid. Eifersucht und sexuelle Demütigung sind für ihn nicht Bedrohung, sondern Stimulans.

Die Liebesschmerzen seiner verehrten Literaturhelden will er in einem erotischen Experiment nachvollziehen. So plant er ein Treffen seiner Frau Marisa mit dem Bohemien Marius, den er sorgfältig für diesen Zweck ausgesucht hat. Dabei bereitet Felix die Vorstellung des Betrugs fast größere Wollust als der tatsächliche Vollzug.

«Liebesdienst» ist der zweite Roman des britischen Booker-Preis-Gewinners Howard Jacobson, der auf Deutsch erscheint. «Die Finkler-Frage» war 2011 eine große Entdeckung. Jacobson ist ein geistreicher, eleganter und auch humorvoller Autor. Das zeigt sich wieder in diesem Roman, der Geschichte einer Obsession, die er mit leichtfüßiger ironischer Distanz begleitet. Da mag man auch über manche Langatmigkeit hinwegsehen.

Howard Jacobson: Liebesdienst. Deutsche Verlags-Anstalt, München., 400 Seiten, 22,99 Euro, ISBN 978-3-421-04406-8

PASSENDES IM NETZ
Leser-Kommentare
BEITRAG SCHREIBEN

Überschrift

Name


Ihr Kommentar 
AGB

Beitrag abschicken