HomeCityguidePopkulturLifestyleShop
Bread & Boxers Bread and Boxers

 

Bread and Boxers: Die  Wäsche  aus  der  Mini-Bar

Über seine Unterwäsche mag Mann im Allgemeinen nicht viel nachdenken. Natürlich wäre es schön, wenn er darin gut aussieht, aber sich deswegen beim Shoppen erwischen lassen? Unmöglich. Zwei Unternehmer aus Schweden wollen Abhilfe schaffen.

Von Martin Haldenmair

"Ein Mann ist sexy, wenn er sich wohlfühlt", sagt uns eine Kollegin auf der Präsentation von "Bread & Boxers". Das sind schon mal sehr angenehme Informationen. Dass wir uns wohlfühlen, dafür hat das Team um das Modelabel schon gesorgt: Wir treffen uns in einer Hotelsuite in der Münchner Innenstadt zu einem Frühstück. Im Bett liegen zwei Models und tragen die Wäsche von Bread & Boxers auf und am Bettrand lehnt Alexander Palmgren, Mitbegründer des Labels und erzählt uns was über die möglicherweise perfekte Unterwäsche.

Wozu Gedanken auf Wäsche verschwenden?

Bread & Boxers, so viel ist schon mal klar, weiß sich zu präsentieren: Cool, unkonpliziert, kompetent. Haben Sie etwa den Heiligen Gral der Unterwäsche gefunden? Und wenn ja, warum sollte das uns Männer kümmern? Ein echter Mann will doch nicht besonders lange über seine Wäsche sinnieren. Genau an diesem Zwiespalt (gut aussehen wollen wir ja doch, aber halt nicht zuviel Tamtam drum machen müssen) wollen Palmgren und sein Partner Henrik Lindahl uns packen: Schlicht sind die Stücke ihrer Modefirma, dazu bequem. Wer danach greift, soll einfach das Gefühl haben, ganz unkompliziert etwas Gutes zu bekommen.

Weder Muster noch Farben gibt es bei Bread & Boxers, nur weiß, grau und schwarz. Auch das Logo ist dezent im Inneren eingedruckt, so dass keiner als Litfaßsäule herumlaufen muss. Der Schnitt ist nicht zu körperbetont, aber auch nicht besonders lose. Die Idee dahinter ist, dass die Sachen strapazierfähig sein sollen und es auch kein Beinbruch sein muss, wenn sie beim Waschen etwas eingehen. Der Baumwolle (deren hohe Qualität sich beim ersten Angreifen bestätigt) sind so bei den meisten Stücken 5% Elasthan beigemischt, um die Dehnfähigkeit zu erhöhen.

So einfach wie Brote holen soll sich Mann also mit guter Wäsche eindecken können. Zu dem Konzept gehört auch die Verpackung: Eine Papiertüte, vorne mit einem senkrechten, durchsichtigen Plastikfenster versehen, oben umgeschlagen und mit einem Aufkleber verschlossen, auf dem die Produktinformationen stehen. Als käme sie vom Bäcker. Es steht halt nicht "Frankenleib" drauf, sondern beispielsweise "Boxer, Size M". Eine witzige Idee, die auch noch Müll vermeidet. Mit so einem Konzept kann der Schritt auf den Markt gewagt werden.

Zufrieden mit dem Start in den deutschen Markt

Die beiden Schweden testeten ein Jahr lang das Wasser, steckten einen Großteil ihres Vermögens in die Idee bis sie zufrieden waren. Danach überzeugten sie gehobenen Design-Hotels von dem Mini-bar-Konzept: Auf dem Nachttisch steht in einer aparten Schachtel eine kleine Kollektion der "Bread & Boxers"-Stücke, so dass man sich einfach nur welche greifen muss, wenn er realisiert, dass er mal wieder zu wenig Shirts, Boxer, Hipster oder Socken eingepackt hat.

In den skandinavischen Ländern hängen Bread & Boxers in ausgewählten Läden schon ganz selbstverständlich neben anderen berühmten Labels. Seit dem 10. September sind sie auf dem deutschen Markt vertreten. Bewusst langsam will sie das Label es angehen lassen und beliefert in der erste Woche zunächst 25 Läden. Mit der Resonanz sind sie soweit zufrieden und sehr optimistisch, auch die deutschen Männer für sich gewinnen zu können. Als nächstes stehen die USA und die Benelux-Staaten an.

Für Ende des Jahres haben sich die beiden Gründer ein weiteres Projekt vorgenommen: Eine Kollektion für Damen. Ob sich hier das doch sehr stark nach "von Männern für Männer" klingende Konzept der Schlichtheit bewährt? Die männliche Seite der Redaktion war jedenfalls angetan von den bequemen Dingern. Wenn bequem das neue sexy für den Mann ist, können wir sehr gut damit leben. Es lohnt sich allerdings tatsächlich, sie etwas größer zu kaufen, damit sie eingehen und sich an den Köper anpassen können.

Mehr von der Wäsche aus der Mini-Bar sehen Sie in unserer Bildergalerie der "Bread & Boxers"-Kollektion.

PASSENDES IM NETZ
Leser-Kommentare
BEITRAG SCHREIBEN

Überschrift

Name


Ihr Kommentar 
AGB

Beitrag abschicken