HomeCityguidePopkulturLifestyleShop
courtesy Evolve Motorcycles Luxury Toys

 

Luxury Toys: Schicke  Uhr,  flotter  Roller,  hübsche  Yacht

Gönnen Sie sich doch mal was. Ein Wohnmobil aus Gold, ein Adventskalender mit Sportboot, ein Handy mit eigenem Handy. Eines dieser Dinge haben wir übrigens nicht erfunden. Welches, das finden Sie im Bildband "Luxury Toys".

Von Martin Haldenmair

Es ist einer dieser wirklich schrecklichen Freitage in der MAX-Redaktion. Die Whirlpools, die zu jedem Arbeitsplatz gehören, haben einfach nicht die richtige Temperatur, auf dem Dach haben sich die Helikopter beim Parken ineinander verkeilt und die Dodo-Eier in der Kantine sind zu hart. Wenigstens gibt es noch Bücher, die uns zum Träumen einladen, wie "Luxury Toys Volume 2".

Luxury Toys Volume 2

Verlag: teNeues

Erscheinungsdatum: 1. Juni 2012

Preis: 49,90 Euro

Beschreibung: 220 Seiten, 32,6 x 25,2 x 2,2cm
ISBN: 978-3832796303


Selbstverwirklichung in Gediegen und Extravagant

Der wuchtige Bildband, den unser Hausdiener hält, während wir die Blicke entspannt über die Fotos schweifen lassen kennt das obere Ende der Bedürfnispyramide: Selbstverwirklichung. Was gibt es denn noch, dass wir uns gönnen könnten? Etwas Extravagantes oder lieber etwas Gediegenes? Die Luxusspielzeuge fallen nämlich grob in diese zwei Kategorien. Gediegen ist zum Beispiel der Bentley Mulsanne (der es immerhin auf fast 300km/h bringt), Präzisionsuhren (wie der Minute Repeater von Patek Philppe, dessen Schlagwerk an einen in einer Kathedrale geschlagenen Gong erinnern soll), die klassisch geschnittene Yacht (wie die verspiegelte Alfa Nero) oder eine Samurai-Rüstung (sähe in unserem Kopierraum einfach hinreißend aus).

Extravagant ist das Elektro-Motorrad Evolve Xenon, das dem Film "Tron" entlehnt wurde, die tauchbare Yacht und der aerodynamisch geformte Spielesessel (vielleicht was für die Praktikanten). Auf 220 Seiten zeigt uns der Bildband Modeaccessoires, Vehikel, Sportgeräte, Flugmaschinen, technische Helferlein und Boote der absoluten Prämiumklasse. Achsoja und das Raumschiff SpaceShipTwo von Virgin Galactic ist natürlich auch drin, majestätisch über dem Erdball schwebend (doch wie gesagt, unser Bürodach ist schon zugeparkt)

Knapper Text, prachtvolle Fotos

Die Informationen zu den Spielzeugen sind prägnant, wenn auch manchmal etwas kurz. Preise sucht man abgesehen bei den Fahrzeugen meist vergebens (nicht, dass Geld etwa ein Thema für uns wäre, aber manchmal hätten wir es einfach gerne gewusst). Bei manchem ganz irren Designstücken, wie dem möglicherweise aus einem Science-Fiction-Film ausgebrochene Klavierflügel K 208 Pegasus, hätte uns noch die Geschichte dazu interessiert, doch auch hier ist der Text zurückhaltend. Die Fotografien sind dafür hochprofessionell und arbeitend liebevoll jedes Detail des Luxussobjektes heraus. Und selbst wenn wir uns das alles nicht leisten könnten und nur ganz einfache Journalisten wären: In den Band würden wir trotzdem reinblättern. Allein, um zu sehen, was für wundervolles Spielzeug da draußen existiert.

Unsere Lieblingsspielzeuge sehen Sie in der Bildergalerie zum Bildband "Luxury Toys Volume 2".

Weiterführender Link:

Informationen zum Buch auf der Seite des Verlags teNeues

PASSENDES IM NETZ
Leser-Kommentare
BEITRAG SCHREIBEN

Überschrift

Name


Ihr Kommentar 
AGB

Beitrag abschicken