HomeCityguidePopkulturLifestyleShop
dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH Udo Reiter

 

TV-News: Reiter:  Nach  der  Wende  kam  auch  «Gesindel»  rüber

Berlin (dpa) - Der ehemalige MDR-Intendant Udo Reiter (68) hat an die anderen Aufbauhelfer in Ostdeutschland nach der Wiedervereinigung nicht nur gute Erinnerungen.

«Da ist zum Teil richtiges Gesindel rübergekommen! Leute, die drüben nichts geworden waren - und die dann hier die Menschen beschissen haben, nach Strich und Faden», sagte Reiter im Interview mit der Wochenzeitung «Die Zeit». «Ich habe mich oft geschämt für das Pack. Aber am Ende zählt für die Ostdeutschen: Wir haben gezeigt, dass wir es können.»

Reiter war von 1991 an der erste Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und baute den Sender mit auf. 2011 ging er in Ruhestand. Vor seiner Zeit beim MDR hatte er als Hörfunkdirektor beim Bayerischen Rundfunk gearbeitet.

PASSENDES IM NETZ
Leser-Kommentare
BEITRAG SCHREIBEN

Überschrift

Name


Ihr Kommentar 
AGB

Beitrag abschicken