HomeCityguidePopkulturLifestyleShop
E.O.F.T. European Outdoor Film Tour 12/13

 

EOFT 12/13: Das  gefährliche  Spiel  der  Vogelmenschen  mit  dem  Tod

Unter den Extremsport-Dokus der European Outdoor Film Tour 12/13 stechen die "Birdmen" und der verrückte "Sketchy Andy" heraus - obwohl auch die anderen Neuzeit-Abenteuer Gänsehaut verursachen.

Von Oliver Völkl

Menschen können nicht fliegen? Quatsch! Matt Gerdes, Mike Stehen und Ellen Brennan beweisen es. Ein leichter Spezialanzug mit Mini-Tragflächen zwischen Armen und Beinen macht es ihnen möglich wie Superheld Neo im Science-Fiction-Film Matrix rasend schnell durch die Lüfte zu gleiten.

Der spektakuläre Extremsport, den die US-Amerikaner zum Auftakt der European Outdoor Film Tour (EOFT) im Kurzfilm "Birdmen" vorstellten, nennt sich Wingsuit Proximity Flying. Das machen Menschen, denen Base-Jumping und Fallschirmspringen zu langweilig geworden ist.

Menschen wie der 33-jährige Gerdes. "Jahrzehntelang sind wir Base-Jumper einfach an Felswänden runtergesprungen. Das war kein Fliegen, das war Fallen", erinnert sich der Vogelmensch, "mit Wingsuits konnten wir dann tatsächlich fliegen - kilometerweit." Im Schnitt mit 120 Sachen (Höchstgeschwindigkeiten bis zu 250 km/h) sausen die Birdmen beim Proximity Flying dabei auch noch so nah wie möglich an natürlichen Geländeformation entlang. Mehr Adrenalin geht nicht.

Gerdes macht seinen Kindheitstraum wahr

"Es ist genauso wie ich es in meinen Kindheitsträumen vorgestellt habe", erzählte der Kalifornier MAX Online über das schwer in Worte zu fassende Gefühl beim Fliegen. Nach ein bis maximal drei Minuten in der Luft braucht er eine Position, die hoch genug ist, um den Fallschirm für die Landung zu öffnen. "Wir haben das unter Kontrolle - die ganze Zeit", behauptet der Mann aus den USA. Seit zehn Jahren betreibt Gerdes mit seinen Freunden unfallfrei den gefährlichen Extremsport. Das kann man leider nicht von jedem Neuzeit-Ikarus behaupten. Immer wieder trauert man in der Szene um Tote.

Auf dem schmalen Grat zwischen Todesmut und Adrenalin-Orgasmus slacklined sich Andy Lewis durchs Leben. In "Sketchy Andy" sorgen sich sogar seine engsten Freunde um das verrückte Balance-Genie. Rückwärtssalto? Kein Problem. Auch wenn dem wilden Lockenkopf auf der Slackline technisch keiner etwas vormacht, fordert er sein Schicksal doch bedenkenlos heraus. Beim Highlining verzichtet er neben Klamotten auch gerne auf das Sicherheitsseil.

Zwei Australier am Ende: "Scheiße, Achsenbruch!"

Ein Abenteuer ganz anderer Art erlebten Chris Bray und Clark Carter in "The Crossing". Die Idee der Australier: zu Fuß quer durch Victoria Island, die acht größten Insel der Erde, nördlich des Polarkreises. Der erste Versuch scheiterte kläglich. "Wir haben alles total unterschätzt - Kosten, Planung und vor allem, wie lange es dauert", gestanden die beiden ein.

Doch sie geben nicht auf: Mit mehr Plan und einem verbesserten Transport-Vehikel ziehen sie erneut ins Ungewisse. Auf das Happy-End des anstrengenden Experiments mussten sie drei Jahre warten. Eine Reise mit wenig Höhen und vielen Tiefen, mit Hauptdarsteller nahe am Wahnsinn.

Das sind nur drei von neun außergewöhnlichen Geschichten, die bei der European Outdoor Film Tour 2012/13 ungläubiges Kopfschütteln, Gänsehaut, Begeisterung und Mitgefühl unter den Zuschauern hervorrufen. Zum visuellen Highlight werden die dokumentarischen Kurzfilme durch atemberaubende Aufnahmen (zum Teil mit Helmkameras oder Mini-Drohnen) und durchdachter Schnitttechniken.

Falls Sie neugierig geworden sind, die EOFT-Crew veranstaltet rund 200 Events in neun europäischen Ländern. Zum Mitfliegen auf der Leinwand - völlig ohne Risiko.

Hier geht es zum bildgewaltigen Trailer

Weiterführender Link: Infos und Termine zur European Outdoor Film Tour
PASSENDES IM NETZ
Leser-Kommentare
BEITRAG SCHREIBEN

Überschrift

Name


Ihr Kommentar 
AGB

Beitrag abschicken
 

Trailer zur European Outdoor Film Tour 12/13

Zum Betrachten der Videos benötigen Sie den Flash Player 8

Kuriositätenkabinett

Kuriositätenkabinett AFP Fotogaleriezur Fotogalerie